Moldova-Institut Leipzig e. V.                                                                                                                                                                                                                          Ritterstraße 24, D-04109 Leipzig                 T: +49 (3 41) 9 73 34 97                 F: +49 (3 41) 9 73 02 49              E: moldova@rz.uni-leipzig.de

Impressum                     Datenschutzerklärung

Multiethnizität und Regionalität in der Republik Moldau

historische, kulturelle und soziale Aspekte

Beschreibung

Die achte Sommerschule war betitelt mit Multiethnizität und Regionalität in der Republik Moldau – historische, kulturelle und soziale Aspekte und befasste sich vor allem mit den Folgen der geschichtlichen Prozesse der vergangenen zwei Jahrhunderte für die heutige moldauische Gesellschaft. Vom 24. August bis 13. September 2016 erhielten die insgesamt 16 teilnehmenden Studierenden einen Einblick in die ethnische Vielfalt und die sich hieraus ergebenden Herausforderungen auf sozialem und sprachlichem Gebiet. Sowohl der an den Vormittagen stattfindende Rumänischkurs als auch einige der thematisch orientierten Vorträge und die praktische Anwendung der erworbenen Kenntnisse im nach wie vor stark vom Russischen mitgeprägten Alltagsverkehr vermittelten den Teilnehmern ein anschauliches Bild zum Funktionieren einer mehrsprachigen postsowjetischen Gesellschaft. Der Zwischenaufenthalt im mehrheitlich von ethnischen Bulgaren bewohnten Dorf Tvardița sowie die abschließenden zwei Tage im multiethnisch geprägten Odessa boten zudem die Gelegenheit zu einem Vergleich mit dem entsprechenden historischen Erbe von Chișinău.

24.8.-13.9.2016

Chişinău und Odessa

Projektleiter

Dr. Vasile Dumbrava

Prof. Dr. Dr. Klaus Bochmann

Projektkoordination:

Jan-Peter Abraham

Gefördert durch