UNSER

TEAM

Zu unseren Mitarbeitern gehören Angestellte ebenso wie Ehrenamtliche, Professoren wie Studenten. In unsere Projekte sind eine Vielzahl von Unterstützern aus dem In- und Ausland eingebunden.

Unser Team

Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Bochmann

Vorsitzender

0341 / 9733497

klausbochmann@web.de

Dr. Vasile Dumbrava

stellv. Vorsitzender

Dr. Sabine Krause

Schatzmeisterin

Dr. Marina Dumbrava

Projektkoordinatorin

Dr. Christian-Daniel

Strauch

Controlling 

Compliance

Jan-Peter Abraham

Mitarbeiter

Jana Stöxen

Mitarbeiterin

Dominika.jpg

Dr .Dominika Rank

Freie Mitarbeiterin

Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Bochmann

Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, seit 2005 Vorsitzender des Moldova-Instituts Leipzig e.V.

Vita

  • (*1939)

  • Studium an der Universität Leipzig und Bukarest

  • Promotion 1967

  • Habilitation (1976) mit dem Thema „Der politisch-soziale Wortschatz des Rumänischen von 1821 bis 1850“  an der Universität Leipzig

  • 1978 zum Professor für rumänische Sprachwissenschaft berufen

  • 1993 Professor für romanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Universität Leipzig

  • Leitung von Forschungsprojekten zur politischen Lexikologie, zur soziolinguistischen Variation, zu Minderheitensprachen und Sprachpolitik in romanischen Ländern

  • Seit 2004 Ehrenmitglied des Instituts für Linguistik „Alexandru Philippide“ der Al.-Ion-Cuza- Universität Iaşi

  • seit 2007Ehrenmitglied des Instituts für Linguistik „Alexandru Rosetti“ der Rumänischen Akademie in Bukarest

  • Mitherausgeber (mit W.F. Haug und P. Jehle) der deutschen Ausgabe der Gefängnishefte von Antonio Gramsci, 10 Bde., Argument-Verlag, Berlin-Hamburg 1991-2002

  • Klaus Bochmann ist Herausgeber mit Vasile Dumbrava der Schriftenreihe des Moldova-Instituts Leipzig

  • Derzeit leitet er die Forschungsprojekte „Nation, Identität, Rechtstaat in der Republik Moldova

  • Historische, politisch-soziale Begriffe, Lexikon“ (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF) und „Unruhestifter oder Akteure der Konfliktprävention? Moldauische und transnistrische Historiker im Konflikt und Dialog“ (gefördert durch den DAAD)

Dr. Vasile Dumbrava 

Stellvertretender Vorsitzender

Vita

  • (*1966)

  • 1991-1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der  Republik Moldova

  • Im Rahmen der Programme „Wege nach Europa“ und „Einheit in der Vielfalt? Grundlagen und Voraussetzungen eines erweiterten Europas“ der VolkswagenStiftung war er der Projektkoordinator (1997-2006) der drei Forschungsprojekte zur Sprachproblematik in Rumänien, Moldova und Ukraine

  • 2002 Promotion an der Universität Leipzig (Dissertationsthema: Sprachkonflikt und Sprachbewusstsein in der Republik Moldova. Eine empirische Studie in gemischtethnischen Familien)

  • 2006-2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Ethnopolitische Konflikte im nördlichen Schwarzmeergebiet“ (gefördert von der Deutsche Stiftung Friedensforschung, DSF)

  • Seit Februar 2009 koordiniert er am Moldova-Institut Leipzig das Forschungsprojekt „Nation, Identität, Rechtstaat in der Republik Moldova. Historische, politisch-soziale Begriffe. Lexikon“.

Dr. Sabine Krause

Schatzmeisterin

Vita

  • (*1958)

  • 1977-1981 Studium Übersetzer/Dolmetscher Französisch/Rumänisch an der Karl-Marx-Universität Leipzig

  • 1981-85 Aufbaustudium Romanistik und Forschungsstudium

  • 1985 Promotion im Bereich rumänische Soziolinguistik

  • Tätigkeit  als Übersetzerin/Dolmetscherin für die Universität Leipzig

  • 1988-1991 Auslandslektorin in Helsinki (Finnland)

  • seit 1993 Lehre am Institut für Romanistik der Universität Leipzig im Bereich französische und rumänische Sprachwissenschaft und Sprachpraxis

  • im Rahmen der Programme „Wege nach Europa“ der Volkswagen-Stiftung Mitarbeit an zwei Forschungsprojekten zur Sprachproblematik in Rumänien, Moldova und Ukraine (1997-2006)

  • seit 2008 Leiterin der Lektorate Französisch und Rumänisch

  • seit 2004 Fachprüferin für rumänische Sprache bei den Staatlichen Prüfungen für Übersetzer/Dolmetscher der Länder Sachsen und Berlin

Dr. Marina Dumbrava

Mitarbeiterin

Vita

  • (*1969)

  • 1991 Abschluss des Studiums der Geschichte an der Staatlichen Universität Moldau (USM)

  • 1994 – 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Wissenschaften der Republik Moldova

  • 1997/98 Gastwissenschaftlerin am  Institut für Geschichte Ost- und Südosteuropas der LMU München

  • 1998 – 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bayerischen Staatsbibliothek München

  • 2002-2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am  Center for Advanced Central European Studies (CACES) an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

  • 2006 Promotion zum Thema „Medien im Transformationsprozess. Das Bild der Politik im moldauischen Fernsehen“ an der Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

  • 2008 – 2010 Lehrbeauftragte am  Institut für Journalistik, Universität Leipzig

  • 2010 Wissenschaftliche Mitarbeit im EU -Projekt „Migrants‘ Capacities for the Moldovan Health System Development- A Brain Gain Projekt“ am GESI Leipzig

  • 2011/12 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am  Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Goethe-Universität Frankfurt

Dr. Christian-Daniel Strauch

Mitarbeiter

Vita

  • (* 1979)

  • Ausbildung zum Bankkaufmann

  • Studium der Germanistik und Ostslawistik in Leipzig

  • Semesteraufenthalte in Frankreich und Schottland

  • Seit 2010 Tätigkeit als Projektkoordinator am Moldova-Institut Leipzig

  • Seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte des Instituts für Slavistik an der Universität Leipzig

Jan-Peter Abraham

Mitarbeiter

Vita

  • (*1967)

  • Studium der Bohemistik, Russistik und Sprachlehrforschung an der Universität Hamburg

  • Semesteraufenthalte in Leningrad, Prag und Brno

  • 1995 Abschluss als M.A.

  • Tätigkeit als Lehrer für DaF / DaZ

  • Lehraufträge an der Universität Hamburg

  • DAAD-Lektorate in Charkiv / Ukraine (1999-2004), Chişinău / Moldova (2006-2011) sowie Aşgabat / Turkmenistan (2011-2012)

  • seit Herbst 2012 Projektmitarbeiter am Moldova-Institut Leipzig e.V.

Dr. Alina Tofan 

Mitarbeiterin

Vita

  • Dr.Dr. Alina Tofan (*1968)

  • Studium der Journalistik (1984-1989) und der Psychologie und Psychopädagogik  (1997-2001) in Chişinău

  • 1993 - Promotion zum Thema: „Die literarische Zeitschrift „Viata Basarabiei“ im rumänischen literarischen Kontext in den dreißiger Jahren“  an der Akademie der Republik Moldau

  • 2011 - Promotion zum Thema „Mehrsprachigkeit im großstädtischen Handel in der Republik Moldova aus autobiographischer Perspektive. Subjektive Theorien über soziolinguistische Individuation“ am Zentrum  für Höhere Studien der Universität Leipzig

  • 1989-2003 – Tätigkeit als Journalistin,  wiss. Mitarbeiterin an der Akademie der Wissenschaften der Republik Moldau,  Dozentin für Literaturgeschichte und Kommunikationspsychologie an moldauischen Universitäten

  • 2003-2006 – Teilnahme am Projekt "Sprache und Identität in Situationen der Mehrsprachigkeit: Sprachliche Individuation in multiethnischen Regionen Osteuropas (Moldova und Bukovina)" (Universität Leipzig)

  • 2008-2009 – wiss. Assistentin am Fraunhofer-Zentrum für Mittel- und Osteuropa (Leipzig)

  • 2011-2014 – Mitarbeiterin am KOMOEL e.V., Universität Leipzig

  • Seit 2014 -  Koordination des Teilprojektes "Entwicklungsdynamik des Hochschulsystems in der Republik Moldau" im Rahmen des internationalen Projektes "Higher Education System Dynamics and Institutional Diversity in Post-Soviet Countries“ (Staatliche Hochschule für Wirtschaft (HSE), Moskau, Russland)