Moldova-Institut Leipzig e. V.                                                                                                                                                                                                                          Ritterstraße 24, D-04109 Leipzig                 T: +49 (3 41) 9 73 34 97                 F: +49 (3 41) 9 73 02 49              E: moldova@rz.uni-leipzig.de

Impressum                     Datenschutzerklärung

Zum Programm

Am 1. März 2006 eröffneten wir hier in diesem Raum in der Alten Nikolaischule in Anwesenheit ebenso vieler Mitbegründer und Gäste wie heute das Moldova-Institut Leipzig, das wir im Dezember des vorangehenden Jahres in einem kleineren Kreis gegründet hatten. Wir – das waren Wissenschaftler und Studenten der Uni Leipzig und anderer deutscher Universitäten, Historiker, Romanisten, Politik- und Kulturwissenschaftler, d...

December 2, 2010

Zum Programm

Mit:

Lehrstuhl für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Universität Leipzig

gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

October 12, 2010

In Kooperation mit dem
Bessarabiendeutschen Verein e.V., Stuttgart

Gefördert durch


Moldauisches Nationalmuseum für Archäologie und Geschichte
Friedrich-Ebert-Stiftung
IDIS Viitorul
Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

Zum Programm

June 14, 2010

Zum Programm

gefördert durch die  Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Mit:

Europäische Akademie Berlin
Deutsch-Moldauisches Forum e. V.
Südosteuropa-Gesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e. V.

May 14, 2010

Zum Programm

Von:

Europäisches Institut von Rumänien
Institut für Entwicklung und Soziale Initiativen (IDIS) „Viitorul“

Mit:

Konrad-Adenauer-Stiftung
Zentrum für Südosteuropäische Studien Bukarest

May 13, 2010

Zum Programm

Mit:

Balkanromanistenverband
Frankreichzentrum und Centre  for Area Studies der Universität Leipzig
Institut Français Leipzig

gefördert durch die Südosteuropa-Gesellschaft

March 15, 2010

Zum Programm

Mit:
Deutsch-moldauisches Forum e. V.
Europäische Akademie Berlin
Friedrich-Ebert-Stiftung

gefördert durch die Konrad-Adenauer-Stiftung

Please reload