Erinnerungsorte und sowjetische Vergangenheit in der Erinnerungskultur. Workshop in Moldau und der

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Geschichte und Philosophie der Staatlichen Universität Moldau (USM) und der Nationalen Staatlichen Jurij-Fedkowytsch-Universität Czernowitz organisiert das Moldova-Institut Leipzig e.V. (MIL) in diesem Jahr eine Herbstschule im Rahmen des DAAD-Programms „Ost-West-Dialogs”. Die Zielgruppe sind georgische, armenische, moldauische, ukrainische, russische, belarussische und deutsche Studierende bzw. Doktoranden geistes- und sozialwissenschaftlicher Fächer wie Geschichte, Kulturwissenschaft, Journalistik und Politikwissenschaften, die sich für die Problematik der Erinnerungskulturen oder/und Erinnerungsorte interessieren. Das Projekt verfolgt das Ziel

Mobilität und Migration. Folgen und mögliche Antworten für die Republik Moldau. Go East-Sommerschul

Bereits seit längerer Zeit spielen Migrationsprozesse eine große Rolle für die Region, die heutzutage die Republik Moldau ausmacht. Unter russischer Herrschaft wurden nach 1812 gezielt Siedler aus Gebieten des damaligen osmanischen Imperiums sowie aus dem deutschsprachigen Raum angeworben. In den Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg erfolgte mit Steuerung durch die sowjetischen Behörden ein intensiver Zuzug von meist russischsprachigen Arbeitskräften. Nach Erlangung der Unabhängigkeit 1991 kehrte sich die räumliche Ausrichtung der Migration um. Die breite Abwanderung von moldauischen Staatsbürgern bewirkte fundamentale Veränderungen in der Sozialstruktur. Ungeachtet des meist temporären Charakt

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

 Moldova-Institut Leipzig e. V.                                                                                                                                                                                                                          Ritterstraße 24, D-04109 Leipzig                 T: +49 (3 41) 9 73 34 97                 F: +49 (3 41) 9 73 02 49              E: moldova@rz.uni-leipzig.de

Impressum                     Datenschutzerklärung