Buchvorstellung am 11. Oktober: „Zwischen Apokalypse und Aufbruch“

Gemeinsam mit der Nationalen Ivan-Franko-Universität Lviv (Ukraine) präsentiert das Moldova-Institut Leipzig am 11.10.21 um 18 Uhr im Veranstaltungssaal des Polnischen Instituts (Markt 10, 04109 Leipzig) die Anthologie „Zwischen Apokalypse und Aufbruch: Der Donbas-Krieg in ukrainischer Krisenliteratur“. Die Anthologie zeigt den Krieg im Osten der Ukraine im Spiegel der ukrainischen Gegenwartsliteratur in zum größten Teil deutscher Erstübersetzung durch ukrainische und deutsche Studierende. In teils verstörenden, teils berührenden, aber auch heiteren Romanauszügen, Erzählungen und Gedichten wird die Dimension des Konflikts an der Front und im Hinterland, im öffentlichen und privaten Leben der Ukrainer eindringlich erfahrbar.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Zutritt ist nur für Personen möglich, die den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung oder ein negatives Testresultat in Bezug auf das Sars-Cov2-Virus erbringen können. Der Veranstalter ist verpflichtet, die Kontaktdaten aller Anwesenden zu erfassen.


Empfohlene Einträge